ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH

ndF und ZDF Enterprises gründen Joint Venture

Die FictionMagnet Produktions GmbH wird fiktionale TV-Formate für das ZDF entwickeln und produzieren.

Mainz und Unterföhring, 17.2.2020

Die ZDF Enterprises GmbH, Mainz und die neue deutsche Filmgesellschaft mbH, Unterföhring, geben die Gründung eines Joint Ventures bekannt. Ziel des neu gegründeten Unternehmens namens FictionMagnet Produktions GmbH wird die Entwicklung und Produktion von fiktionalen TV Formaten für das ZDF sein. An der neuen GmbH wird die neue deutsche Filmgesellschaft mbH 51 % halten und die ZDF Enterprises GmbH 49%. Die Geschäftsführung der künftig in Unterföhring ansässigen Firma werden die beiden ndF-CEOs Eric Welbers und Matthias Walther übernehmen. Es handelt sich um das erste Joint Venture von ZDF Enterprises mit der ndF.

Bereits in Planung befindet sich die erste Produktion des neuen Joint Ventures – „Um die 50“, ein TV-Movie, der sich an die Serie „Um die 30“ aus den 90er Jahren anlehnt und mit Dominik Raacke und Ralf Huettner das kongeniale Autorenduo von damals wieder vereint.

Fred Burcksen, Sprecher der Geschäftsführung von ZDF Enterprises: „Wir freuen uns sehr, die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner neue deutsche Filmgesellschaft mbH in einem gemeinsamen Unternehmen ausbauen zu können. Die Bündelung von Programmkompetenz, internationaler Erfahrungen und unternehmerischem Engagement unserer beider Unternehmen ist die ideale Voraussetzung für erfolgreiche deutsche Produktionen im nationalen und internationalen Markt.“

Eric Welbers und Matthias Walther, Geschäftsführer der ndF mbH und künftig auch der FictionMagnet Produktions GmbH: „Die Zusammenarbeit in fiktionalen Produktionen der ndF und des ZDF begann bereits 1988 mit „Das Erbe der Guldenburgs“ und über die vielen Jahre hat sich eine vertrauensvolle und überaus erfolgreiche Partnerschaft zum ZDF und zu ZDF Enterprises entwickelt, der wir heute eine zukunftsgerichtete neue Form geben. Wir haben mit diesem Joint Venture die großartige Möglichkeit, gemeinsam den Programm-Herausforderungen der Zukunft zu begegnen und für das ZDF attraktive fiktionale Programme, die hoffentlich auch weiterhin zu Zuschauer-Magneten werden, zu entwickeln. Die ndF bleibt dabei ein unabhängiges Produktionsunternehmen, manifestiert aber gleichzeitig durch die FictionMagnet Produktions GmbH die Partnerschaft mit dem ZDF.“