ndF: neue deutsche Filmgesellschaft mbH
Fernsehfilm | Drama | 1 x 90 min.

Wir wären andere Menschen (aka "Endlich Leben")

Rupert Seidlein (Matthias Brandt) musste als Junge mit ansehen, wie seine Eltern und sein bester Freund von zwei Polizisten erschossen wurden. Als Erwachsener kehrt er mit seiner Frau Anja (Silke Bodenbender) in das Dorf seiner Kindheit zurück, um sich zu rächen. Kaum ist Rupert in sein Elternhaus gezogen, wird der inzwischen pensionierte Polizeihauptmeister tot im See gefunden. Ist der Nichtschwimmer ertrunken oder hat ihn jemand ermordet? Die Gerüchteküche im Dorf brodelt. Als kurz darauf auch die Leichen von Polizist Bäumler (Paul Faßnacht) und seiner Frau Rose (Rike Eckermann) gefunden werden, gerät Rupert ins Visier von Kommissar Wackwitz (Andreas Döhler).

Friedrich Ani und Ina Jung schrieben das Drehbuch für das ZDF-Krimidrama, welches unter dem Arbeitstitel "Endlich Leben" in Köln und im Bergischen Land entstand. Jan Bonny inszenierte den 90-Minüter mit Matthias Brandt, Silke Bodenbender und Manfred Zapatka in den Hauptrollen.

 

Sendetermine

tba

Beteiligte

Schauspieler
Matthias Brandt, Silke Bodenbender, Manfred Zapatka, Andreas Döhler, Paul Faßnacht, und andere
Regie
Jan Bonny
Autor
Friedrich Ani, Ina Jung
Redaktion
Gabriele Heuser
Produzent
Susanne Freyer
Producer
Judith Fülle
Produktionsleitung
Ilja Leptihn
Herstellungsleitung
Frank Hechler
Kamera
Jakob Beurle
Schnitt
Stefan Stabenow

Produktionsdaten / Facts

Sender
ZDF
Produktion
Drehort
Köln und Umgebung
Drehzeit
Juli/August 2018
Erstausstrahlung
tba